| 
  • If you are citizen of an European Union member nation, you may not use this service unless you are at least 16 years old.

  • Whenever you search in PBworks, Dokkio Sidebar (from the makers of PBworks) will run the same search in your Drive, Dropbox, OneDrive, Gmail, and Slack. Now you can find what you're looking for wherever it lives. Try Dokkio Sidebar for free.

View
 

Einfluss Web 2_0 auf Politik und Gesellschaft

Page history last edited by PBworks 16 years, 2 months ago

Wir haben diskutiert und Thesen aufgestellt:

 

  • Howard Dean, Kandidat für die US-Präsidentschaftskandidatur in USA. Er hat innerhalb eines Jahres mit Einsatz von Blogs und Web2.0-Techniken aus ca. 100.000 Dollar auf dem Konto, 7 potenziellen Mitarbeitern und Adressen von ca. 400 Unterstützern eine Wahlkampforganisation von 600.000 Volunteers, 85 Millionen US-Dollar und Mitarbeitern in 50 US-Staaten gemacht. Eine wahre StartUp-Story. Campaign-Manager war Joe Trippi http://www.joetrippi.com / Buchempfehlung: The Revolution will not be televised.
  • Mit der Präsidentschaftwahl in 2004 haben Blogs im politischen und gesellschaftlichen Kontext in den USA den Durchbruch erlebt (Bezug/Lesetipp: Tipping Point)
  • Warum in den USA politische Blogs viel bedeutender sind als in Deutschland: Die Massenmedien in USA bieten ein wesentlich geringeres Meinungsspektrum als in Deuschland. Daher hatten kritische Stimmen zum Irak-Krieg keine Öffentlichkeit. Über Weblogs hat sich eine Gegenöffentlichkeit gebildet, die lange wegen der Medienmacht der klassischen Medien ignoriert wurde.
  • In Deutschland ist es immer noch unüblicher, seine eigene partei-politische Verortung zu äussern und zu publizieren. Dennoch gibt es viele Blogger und Netzaktive, die gesellschaftliche und politische Themen aufgreifen (Beispiel: http://www.makepovertyhistory.org/)
  • Brauchen wir in Deutschland eine unabhängige Plattform, die vielleicht im Blogstyle politische Inhalte publiziert und diskutiert?
  • Politiker und Entscheider in öffentlichen Verwaltungen (Hier existiert ein inhaltlicher Link zur Polizei-Session...) haben von Web2.0-Technologie und Anwendung kaum Ahnung und sind damit überfordert. Wenige Ausnahmen haben das Thema ansatzweise verstanden. Hier muss Aufklärungs- und Bildungsarbeit geleistet werden.
  • bitte ergänzt noch weitere Diskussionspunkte!

Comments (0)

You don't have permission to comment on this page.